Beglaubigter Übersetzer

Oft verlangen Behörden und Gerichte im Zusammenhang mit fremdsprachlichen Dokumenten beglaubigte Übersetzungen durch einen vereidigten und amtlich anerkannten Übersetzer. Dieser bestätigt mit der Beglaubigung, dass die Übersetzung korrekt, vollständig und exakt ausgeführt wurde. In vielen Fällen ist die Mitarbeit beglaubigter Übersetzer bei internationalen Vorgängen notwendig. Damit der internationale Rechtsverkehr vereinfacht wird und die Abwicklung rasch erfolgen kann, wurde im Jahr 1961 die so genannte Apostille eingeführt, eine vereinfachende Beglaubigungsart. Wir fertigen für Sie alle Arten von beglaubigten Übersetzungen und beraten Sie in allen Fragen, die sich rund um beglaubigte Übersetzungen, um eidesstattliche Erklärungen und um die Apostille stellen.

 
Eine beglaubigte Übersetzung kann für verschiedene Urkunden
notwendig werden

Sowohl Auszüge aus dem Handelsregister, als auch alle Arten von Kaufverträgen können von Ämtern und Behörden als beglaubigte Übersetzung verlangt werden. Das Gleiche gilt für Patente, für Patentanmeldungen und für Patentschriften, außerdem für Arbeitsverträge und für Kreditverträge. Aus dem privaten Bereich wird oft für Zertifikate, Diplome, Zeugnisse, Schulabschlüsse und Lebensläufe der beglaubigte Nachweis verlangt, dass die Dokumente exakt übersetzt wurden. Heiratsurkunden und Scheidungsurkunden müssen im Allgemeinen auch durch die Übertragung beglaubigter Übersetzer vorliegen, ebenso Visabescheinigungen und Pässe, Einbürgerungsdokumente und Bescheinigungen im Zusammenhang mit Emigration oder mit Immigration. Sehr oft sind auch Geburtsscheine, Geburtsurkunden und Auszüge aus dem Geburtsregister als Dokumente vorzulegen, die ein beglaubigter Übersetzer ausstellt. Gerichtsurteile sind ebenfalls wichtige Dokumente, für die die Behörden oft beglaubigte Übersetzungen verlangen. Auch wer ins fremdsprachliche Ausland auswandern oder sich dort für eine Stelle bewerben will, braucht in den meisten Fällen die Dienste beglaubigter Übersetzer.

 
Besondere Anforderungen an Übersetzungen, die im Ausland benötigt werden

Für Übersetzungen, die für ausländische Behörden bestimmt sind, reicht eine einfache beglaubigte Übersetzung nicht immer aus. Verschiedene Staaten haben für ihre Institutionen unterschiedliche Regelungen darüber, wie die Beglaubigung erfolgen muss. Je nach dem Bestimmungsland und nach dem Verwendungszweck können diese Regelungen sehr variieren. Für manche Länder muss neben der beglaubigten schweizerischen Übersetzung eine zusätzliche Legalisierung erfolgen. Diese so genannte Apostille wurde 1961 in einem multilateralen Übereinkommen festgelegt. Dank dieser Apostille können internationale Rechtsgeschäfte unbürokratisch abgewickelt werden. Mit der Apostille wird die beglaubigte Übersetzung für den internationalen Rechtsverkehr ein zweites Mal beglaubigt, und zwar in Form eines Stempels und eines schriftlichen Zusatzes zum ursprünglichen Dokument. Damit kann das Dokument offiziell in Ämtern und Behörden all der Länder genützt werden, die am multilateralen Haager Abkommen beteiligt waren. Diese zweite Beglaubigung übernimmt die kantonale Staatskanzlei. Nicht nur die beglaubigte Übersetzung, sondern auch die Beschaffung einer Apostille gehört zu unserem Serviceangebot. Wir beraten Sie auch darüber, welche Form der Beglaubigung Sie für welches Land benötigen.

 
Eine eidesstattliche Erklärung wird in manchen Fällen zusätzlich gefordert

Wenn Sie einem Gericht oder einer Behörde eine beglaubigte Übersetzung vorlegen, kann es trotzdem möglich sein, dass eine zusätzliche eidesstattliche Erklärung verlangt wird. In Ergänzung zur Übersetzung, die ein beglaubigter Übersetzer anfertigt, müssen Sie dann mündlich bezeugen, dass das abgegebene und übersetzte Dokument der Wahrheit entspricht. Die eidesstattliche Erklärung wird vor einem Notar oder vor einem Rechtsanwalt abgegeben, gemeinsam mit den Vertragsparteien.

 
Transparente Kosten und ein unverbindliches Angebot
sind für uns selbstverständlich

Eine notariell beglaubigte Übersetzung kostet bei uns per Mindesttarif CHF 230 plus Mehrwertsteuer. Wenn Sie uns mitteilen, für welches Land Sie eine beglaubigte Übersetzung benötigen, und uns Ihre Dokumente per Fax an +41 56 470 40 44 oder per Mail zukommen lassen, erstellen wir Ihnen gerne umgehend ein unverbindliches Preisangebot. Für die Bearbeitung benötigen wir dann allerdings die Originale.

 
Die SemioticTransfer AG bietet Ihnen zertifizierte Qualität
und langjährige Erfahrung

Als einziges schweizerisches Übersetzungsunternehmen, das offiziell nach ISO 17100 und nach ISO 9001 vom TÜV zertifiziert wurde, können wir Ihnen garantieren, dass wir Ihnen höchste Qualität bieten. Unser Standard und unsere Spezialität sind sorgfältige, exakte Übertragungen beglaubigter Übersetzer nach Ihren individuellen Bedürfnissen. Sie sind bei uns in den besten Händen. Profitieren Sie von unserer 18jährigen Erfahrung als beglaubigter Übersetzer. Jede Übersetzung aus unserem Hause wird von muttersprachlichen und hochprofessionellen Fachübersetzern gefertigt. Wir behandeln Ihre Unterlagen mit absoluter Diskretion und bearbeiten Ihre Aufträge innerhalb von vier bis fünf Arbeitstagen.

tuv_beglaubigter_uebersetzer

 
Wir beraten Sie jederzeit gerne

Falls Sie zu einzelnen Themenbereichen Fragen haben, freuen wir uns über Ihren Anruf unter der Telefonnummer +41 56 470 40 40 oder über Ihre Mail anangebot@semiotictransfer.ch. Gerne beraten wir Sie und helfen Ihnen weiter.

Beglaubigter Übersetzer ist eine spezialisierte Dienstleistung der SemioticTransfer AG.

Beglaubigte Übersetzungen sind eine Dienstleistung der SemioticTransfer AG.

 
Das offiziell TÜV-zertifiziere Schweizer Übersetzungsunternehmen
für beglaubigte Übersetzungen.

 

TÜV-zertifiziertes Schweizer Übersetzungsunternehmen

SemioticTransfer AG

Bruggerstrasse 37
CH-5400 Baden
Telefon + 41 56 470 40 40
Fax: + 41 56 470 40 44
www.semiotictransfer.ch
angebot@semiotictransfer.ch

SemioticTransfer AG

Amthausgasse 1
CH-3011 Bern
Telefon: + 41 31 311 50 32
Fax: + 41 56 470 40 44
www.semiotictransfer.ch
angebot@semiotictransfer.ch